Skurriles aus Schwemmholz und Wurzeln

von Angela Caviglia

 

Über mich 

 

Geboren 16. Juli 1954 in Luzern Mutter und Grossmutter Wirtin Köchin und Berufsbildnerin.

Im 2003 habe ich angefangen Holzbilder zu malen eine interessante Technik bei der die Holzstrukturen durch die Farben hindurchschimmern.

Im 2014 fing ich an Schwemmholz zu schleifen. Dies habe ich stets weiterentwickelt und meine Fähigkeiten verbessert. 

Ich arbeite an Skulpturen aus Schwemmholz und Wurzeln aus der Linth, dem Walensee, dem Oberengadin und sogar aus Italien. Auch auf Wanderungen begegnen mir zuweilen skurrile Hölzer, die ich dann nach Hause schleppe., mit Velo und Anhänger 

Wenn ich an einem Holz arbeite, werde ich oft gefragt, was denn entstehen soll, das weiss ich zu Beginn der Arbeit eben noch nicht, das muss sich erst herauskristallisieren. Ich reinige das Holz und schleife es, bis die Oberfläche ganz sanft ist und die feinen Strukturen im Holz gut sichtbar sind. Während dieses Prozesses lösen sich ab und zu Teile des Holzes, morsche Stellen fallen ab.

Auf diese Weise entwickelt sich kontinuierlich eine Form. Es entsteht eine Skulptur, die gewissermassen schon im Holz vorhanden war und die sich während der Arbeit offenbart. Es fasziniert mich immer noch Schwemmholz und Wurzeln zum Leben zu erwecken.